INVESTITION IN DIE EIGENE ZUKUNFT


Das Studium finanzieren – gar nicht so schwierig

Die FHDW Hannover ist eine private Hochschule in freier Trägerschaft. Sie finanziert sich daher über Studiengebühren, die in den Vollzeit-Studiengängen zwischen 600 und 650 Euro (Stand Februar 2012) liegen. Das ist nicht wenig. Doch es gibt verschiedene Wege, die Gebühren zu finanzieren oder sogar von einem unserer Partnerunternehmen übernehmen zu lassen.

BAföG – Jeder FHDW-Studiengang kann per BAföG bezuschusst werden. Je nach Höhe des individuellen Anspruchs lässt sich somit ein Teil der Studiengebühren abdecken.

Partnerunternehmen – Unsere Studierenden absolvieren während des Studiums Praxisphasen in Unternehmen. Häufig wird dafür ein Entgelt gezahlt oder die Unternehmen übernehmen die anteiligen Studiengebühren – sofern die oder der Studierende eine überdurchschnittliche Befähigung und Lernbereitschaft mitbringt.

Firmenstipendien – In den meisten unserer Studiengänge stehen regelmäßig gut bezahlte Studienplätze zur Verfügung. Neben den Studiengebühren ist auch ein monatliches Taschengeld inklusive.

Studienkredite – Nahezu alle großen Bankinstitute und auch das Studentenwerk Hannover bieten günstige Studienkredite an, um Studiengebühren und Lebenshaltungskosten zu finanzieren.

Zwei empfehlenswerte Angebote:

Förderungen– Für besonders leistungsbereite und begabte Studierende bieten verschiedene Stiftungen Förderungen an. Zwei, die der FHDW Hannover besonders nahe stehen, sind:

 


 

Weitere Information rund um das Thema finden Sie in unserem Finanzierungsbooklet.

Bewerbung um einen Studienplatz

Für die Bewerbung um einen Studienplatz an der FHDW Hannover können Sie sich hier bewerben oder Informationen anfordern:

Online-Bewerbung

Informations-Material bestellen

 

 

Studieren mit Vorsprung