• Offene Studienberatung:
    jeden Donnerstag 14 - 16 Uhr

    mehr

ALUMNI


Oktober 2015: Erstes fachübergreifendes Alumni-Treffen war voller Erfolg!

Viele Teilnehmer, viel Spaß, viel Gesprächsstoff

Wir hatten eingeladen – und mehr als 160 ehemalige Studierende und 15 Professoren der FHDW sind unserer Einladung gefolgt. Am 3. Oktober 2015 trafen sie sich bei strahlendem Sonnenschein zum ersten fachübergreifenden Alumni-Treffen seit vielen Jahren. Solch einen Andrang hat unser Forum selten erlebt. Es war zum Bersten voll, die Atmosphäre entsprechend rege und ausgelassen.

Vertreten waren AbsolventInnen fast aller Jahrgänge, sogar einige des allerersten Abschlussjahres, die bereits 1996 ihr Studium an der FHDW begonnen hatten. Die Freude über das Wiedersehen mit den ehemaligen KommilitonInnen und ProfessorInnen nach so langer Zeit war natürlich groß. Auch zwischen den Jahrgängen gab es sofort viele Anknüpfungspunkte für interessante Gespräche und aktives Networking.

Der Begründer und nach wie vor amtierende Präsident Prof. Dr. Karl Müller-Siebers eröffnete den offiziellen Teil mit einer Begrüßungsrede. Prof. Dr. Christof Zwecker – ebenfalls seit FHDW-Gründung in Hannover dabei  – sorgte anschließend mit seinem Vortrag für lebhafte Diskussionen. Er forderte die Zuhörerschaft auf, die Frage zu diskutieren, warum der Euro nie funktionieren wird. Dem kamen alle sehr engagiert nach. Bis schließlich FHDW-Alumni-Beauftragter, Prof. Dr. Hans-Jürgen Wieben das offizielle Programm mit einigen organisatorischen Erläuterungen zur wieder ins Leben gerufenen FHDW-Alumni-Gruppe fast abschloss. Denn das eigentliche Highlight des „Redenteils“ folgte erst danach: Die Präsentation eines ffn-Radio-Mitschnitts, in dem Präsident Prof. Müller-Siebers zur Belustigung aller aufs Glatteis geführt wurde. Der hatte die Teilnahme an dessen Abschlussfeier abgesagt, da ein Urlaub geplant war. Das konnten die damals noch Studierenden des Starterjahrganges 2005 nicht auf sich sitzen lassen und initiierten einen fiktiven Anruf über das ffn-Crazyfon. Der Mitschnitt sorgte für viele Lacher...

Bei einem leckeren Buffet, das von Gerd Hatesohl, unserem Cafeteria-Betreiber, ausgerichtet wurde und ausreichend Bier, Wein, Cola und Sekt gab es viele Gelegenheiten für Gespräche und das Teilen von Erinnerungen. Begleitet wurden die Ehemaligen dabei von toller Live-Musik eines weiteren FHDW-Alumnis, Sebastian Baumert. 


August 2016: Zweites fachübergreifendes Alumnitreffen und 20 Jahre FHDW Hannover

Bei strahlendem Sonnenschein, unterhaltsamen Festreden und einem bunten Rahmenprogramm feierten wir – gemeinsam mit Alumni und Unternehmensvertretern aus Hannover und Region - unser 20-jähriges Jubiläum. Mehr als 400 Gäste, darunter über 300 Alumni, waren der Einladung gefolgt.

Prof. Dr. Karl Müller-Siebers, seit dem ersten Tag Präsident der FHDW Hannover und somit ebenfalls ein Jubilar, eröffnete die Feier mit einer Begrüßungsrede, die den wichtigsten Leitsatz der privaten Fachhochschule „Fast wie eine Familie“ in den Mittelpunkt stellte. Er begrüßte die Gäste, dankte den anwesenden Politikern, Partnern, Kollegen und Alumni und gab einen Ausblick auf die zukünftige Ausrichtung der FHDW: „Es gibt wirklich Grund zu feiern – nämlich zwanzig Jahre erfolgreiche Hochschulentwicklung und eine gute Ausgangsbasis für die nächsten zwanzig Jahre. Schon heute gehören wir in Sachen Studienkonzept, Studienbedingungen und Studierendennähe zur bundesweiten Spitze, bis 2036 wollen wir uns dort auch forschungsmäßig etablieren.“

Kein geringerer als der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil wies in seiner launigen Rede auf seine lange gemeinsame Historie mit der FHDW hin, die er bereits zu seiner Zeit als Oberbürgermeister von Hannover begleitete.  „Die FHDW ist ein geachteter Teil der hannoverschen Hochschullandschaft. Man nimmt auch außerhalb ihrer Institution zur Kenntnis, mit welch anhaltendem Erfolg sie wirkt.“ Die Hochschule habe einen hohen Anspruch an sich selbst, dem sie auch gerecht werde.

Im Anschluss an den „offiziellen Teil“ der Feier begann ein buntes Rahmenprogramm. Alle Gäste ließen den Nachmittag bis in den späten Abend mit angeregten Gesprächen ausklingen, genossen Leckereien vom Buffet oder stellten ihren sportlichen Ehrgeiz beim „Menschenkicker“ unter Beweis. Auch die Alumni-kids kamen auf einer Hüpfburg zu ihrem Spaß. Anlässlich des Jubiläums luden wir dieses Mal unsere Alumni samt Familie ein.


Juni 2019: Drittes fachübergreifendes Alumnitreffen mit #fhdwbarcamp und Abschied von Prof. Dr. Karl Müller-Siebers

Beim dritten fachübergreifende Alumnitreffen verabschiedeten wir mit viel Tamtam unseren ehemaligen und allseits bekannten Präsidenten Prof. Dr. Karl Müller-Siebers. Doch bevor es in den geselligen Teil überging probierten wir etwas Neues und wagten uns an der erste #fhdwbarcamp: Frontalvortrag war gestern, diesmal sollten sich die Teilnehmer einbringen! Bei dieser „Un-Konferenz“ oder „Mitmach-Konferenz“ werden die zu diskutierenden Themen allesamt aus dem Teilnehmerkreis zu Beginn erarbeitet und dann aufgeteilt. Rund 40 Alumni, aktuelle Studierende und Dozenten folgten der Einladung zum „#fhdwbarcamp“, das die „Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit“ zum Thema hatte. Die entstandenen Sessions drehten sich dann u. a. um die Automatisierung von Arbeit, neue Office Spaces und neue Organisationsformen. „Flash-Präsentationen“ in der abschließenden Feedbackrunde sorgten dafür, dass alle Teilnehmer Take Aways aus allen Sessions erhalten konnten. Das Fazit der Beteiligten: „Gern wieder!“, „Sehr innovative und engagierte Form der Zusammenarbeit / Konferenz“.

Bis in den späten Abend feierten wir zusammen mit Alumni, Studierende und FHDW-Mitarbeiter bei herrlichem Frühsommerwetter für MüSie ein ehrenvolles Abschiedsfest. – Oder vielleicht auch eine Einstiegsfeier für den neuen Präsidenten, Prof. Dr. Stefan Bieler?!