Erstklassig in allen Rankings »
  • Hier lernen die Führungskräfte von morgen

Leitbild


Die FHDW Hannover ist eine private Fachhochschule in freier Trägerschaft. Sie erweitert die Grenzen des Wissens durch den Einsatz wissenschaftlicher Methoden und neuer Technologien mit Unternehmergeist und in sozialer Verantwortung.

Die FHDW Hannover versteht sich im Interesse ihrer Studierenden als Partner der Wirtschaft. Die Kooperationsunternehmen tragen die Studiengebühren für besonders begabte und motivierte FHDW-Studierende. Sie bieten ihnen praktische Anwendungsmöglichkeiten für ihr theoretisches Wissen und engagieren sich in Forschungsprojekten.

Studien- und Forschungsschwerpunkte der FHDW Hannover sind die angewandte Informatik sowie alle betriebswirtschaftlichen und technischen Anwendungsgebiete, die ein umfassendes informationstechnisches Steuerungswissen erfordern. Die Betriebswirtschaftslehre ergänzt als eigenständiges Lehr- und Forschungsgebiet die informationstechnische Kompetenz und bietet selbst ein umfassendes Lehrangebot mit Schwerpunkten in der Mittelständischen Wirtschaft, dem Management internationaler Unternehmen, in der Versicherungswirtschaft, in der gesamten Finanzdienstleistungsbranche sowie im Steuer- und Prüfungswesen.

Die FHDW Hannover setzt in ihren Studiengängen die Vorgaben für den europäischen Hochschulraum konsequent um. Ihre Bachelor- und Masterstudiengänge sind modularisiert, berücksichtigen die Vorgaben des European Credit Point System (ECTS) und erfüllen die internationalen Qualitätsstandards.

Die Lehre in allen Studiengängen ist forschungsbasiert und zielt auf die Entwicklung einer Handlungskompetenz, die ein breites Berufsfeld erschließt und auch den Weg einer wissenschaftlichen Karriere eröffnet. Die traditionelle instruktionsbasierte Lehre mit reiner Faktenvermittlung wird durch Methoden ergänzt, die sich auf die theoretischen Konzepte des Erfahrungslernens, des handlungsorientierten Lernens und des problemorientierten Lernens stützen.

FHDW-Absolventinnen und -Absolventen sind in der Lage, aktuelles Wissen in betriebswirtschaftliche und technische Problemlösungen umzusetzen, sozial verantwortlich in Veränderungsprozessen mitzuwirken und – als Absolventinnen und Absolventen der Master-Studiengänge – auch eigenständig zu forschen.

Alle Professorinnen und Professoren beteiligen sich aktiv an den Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Sie geben ihr Wissen systematisch und engagiert an ihre Studierenden weiter und tragen durch ihre Veröffentlichungen zur Reputation der FHDW Hannover bei.

Die FHDW Hannover erkennt den entscheidenden Beitrag der Mitarbeiter/innen zum Erfolg der Fachhochschule an. Sie unterstützt sie durch die Bereitstellung von Ressourcen, die Delegation von Verantwortung und die Schaffung von Freiräumen für kreatives, eigenverantwortliches Handeln. Unterschiedliche Qualifikationen und alternative Lehrmeinungen werden als Grundlage für kreative Problemlösungen anerkannt.

Alle Lehr- und Forschungsergebnisse werden systematisch evaluiert und sind Grundlage für jährliche, kooperativ vereinbarte Ziele.

Die FHDW Hannover sieht die Gleichstellung von Männern und Frauen als Verpflichtung an. Sie fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Studium und nimmt Rücksicht auf besondere Lebenssituationen aller Mitglieder der Hochschule.

Die FHDW Hannover finanziert sich als gemeinnütziges Unternehmen vollständig aus Studiengebühren, Drittmitteln für Forschungsprojekte und aus Stiftungsgeldern. Finanzielle Überschüsse im Sinne der Gemeinnützigkeit verwendet die FHDW Hannover für die Umsetzung ihrer Forschungs- und Bildungsziele.