• Online-Studienberatung -
    jetzt anmelden!

    mehr

CHE-Hochschulranking 2020/21: FHDW Hannover schafft es erneut in die bundesweite Spitzengruppe

Die Fachhochschule für die Wirtschaft (FHDW) Hannover schneidet im aktuellen CHE-Hochschulranking, das heute im ZEIT-Studienführer 2020/21 veröffentlicht wird, erneut überdurchschnittlich gut ab. Vor allem in den Fächern Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik vergaben die befragten Studierenden Bestnoten.


Die FHDW Hannover konnte somit die hervorragenden Ergebnisse der vergangenen Jahre fortsetzen. In der Betriebswirtschaftslehre verbesserte sich die private Fachhochschule gegenüber dem CHE-Ranking 2017/2018 sogar nochmals in allen bewerteten Kategorien. Vor allem bei der Betreuung durch Lehrende und die Unterstützung zu Studienbeginn rangiert sie bundesweit in der Spitzengruppe. Aber auch die Möglichkeiten der individuellen fachlichen Schwerpunktsetzung im Studium, die Prüfungsvorbereitung und der Kontakt zu den Lehrenden werden weit überdurchschnittlich bewertet. Im Fachbereich Wirtschaftsinformatik bewegen sich die Studienorganisation und die Prüfungen in der bundesweiten Spitzengruppe. Außerdem punktet der Studiengang mit einer hervorragenden Abstimmung des Lehrangebots auf die Prüfungsanforderungen, einem großen Angebot an Laptop-Arbeitsplätzen und einer guten Organisation der Praxisphasen.

Prof. Dr. Stefan Bieler, Präsident der FHDW Hannover, zeigt sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis: „Ich freue mich sehr über die hervorragenden Bewertungen, die die FHDW Hannover aktuell und in den vergangenen Jahren erhalten hat. Das CHE-Ranking hat dabei eine besondere Bedeutung, denn es sind die Studierenden selbst, die unsere Arbeit bewerten. Dabei vor allem in den uns sehr wichtigen Bereichen der Betreuung und Studienorganisation deutlich überdurchschnittlich abzuschneiden, ist eine großartige Bestätigung unserer Arbeit. Diese sehr guten Bewertungen berücksichtigen übrigens noch nicht unsere schnelle Umstellung auf die Online-Lehre, die von unseren Studierenden ebenfalls sehr positiv wahrgenommen werden.“
 

Photo of  Renate Jacobs Renate Jacobs
 0511 28483 18