• Hier lernen die Führungskräfte von morgen

Prof. Dr. Hans-Jürgen Wieben


  • Jahrgang 1973
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität Kiel
  • Studienschwerpunkte: Organisation (Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Hauschild) und Controlling (Prof. Dr. Birgit Friedl)
  • Promotion zum Dr. rer. pol. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Prof. Dr. Jens Leker)
  • 2004 - 2014: Tätigkeit für PricewaterhouseCoopers AG WPG im Bereich Advisory Risk
  • Dozent für die Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA)
  • Seit Oktober 2013 Professor für Betriebswirtschaftslehre, Schwerpunkt Risikomanagement und Rechnungslegung; seit 2019 Abteilungsleiter Betriebswirtschaftlehre

Veröffentlichungen

  • Tim Killig, Jan Offerhaus, Hans-Jürgen Wieben: Vergleich von Risikomanagement-Standards, in: Risk Management Association e. V. (Hrsg.): Digitale Risiken und Werte auf dem Prüfstand, Jahrbuch Risikomanagement 2019, Erich Schmidt Verlag, ISBN: 978-3-503-18856-7
     
  • Hans-Jürgen Wieben, Dominik M. Müller und Volker Hagen: Unternehmensentwicklung und strategische Unternehmenssteuerung , Methoden und Instrumente fundiert und praxisnah dargestellt, NWB-Verlag, 1. Auflage 2019, Herne
     
  • Hans-Jürgen Wieben und Frank Schneider: Risikomanagement mit Credit Ratings, Corporate Finance vom 30.07.2018, Heft 07-08, Seite 230 - 234
     
  • Hans-Jürgen Wieben: Integration von ESG-Risiken in das Risikomanagement von Unternehmen, in WPg, Heft 12, 2018, S. 788-792
  • Hans-Jürgen Wieben und Alexander Kozielski: Finanzierung von Start-ups, in: WISU, Heft 3, 2018, S. 291-296.
  • Reputationswirkungen unternehmerischer Krisenkommunikation - Fallstudienbasierte Analyse auf der Grundlage der Situational Crisis Communication Theory, in: KSI Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, Heft 2 März/April 2017, S. 72 – 79, zusammen mit R. Kolbe
  • Ganzheitliches Risikomanagement nach ISO 31000 im mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau, in: Controller Magazin, Ausgabe 1 2017, S. 16-22, zusammen mit S. Bartelt
  • Internes Benchmarking der Prozessqualität in Versicherungsunternehmen, in: Zeitschrift Führung + Organisation zfo, Heft 1 2017 , S. 49 – 56, zusammen mit T. Dismer
  • Due Diligence und Unternehmensrating nach Basel II, in: Due Diligence bei Unternehmensakquisitionen, hrsg. von W. Berens et al., Schäffer-Poeschel Verlag 2013, zusammen mit J. Leker, A. Fischer und D. Mahlstedt
  • Wie gut sind deutsche Energieversorger auf Notfälle vorbereitet?, PwC-Studie, 2012, zusammen mit U. Herre und P. Wolf
  • Identifizierung von operationellen Risiken in Industrieunternehmen, in: ZRFG, Heft 5/2007, zusammen mit P. Wolf
  • Vom KonTraG zum integrierten Risikomanagement, in: Krisenmanagement, hrsg. von T. Hutzschenreuter und T. Griess-Nega, Gabler Verlag, 2006, zusammen mit B. Saitz und K. Beckmann
  • Ausbildung zum Certified Credit Analyst: Kompetenz durch Qualifizierung. In: O. Everling (Hrsg.) Handbuch Ratingpraxis, Gabler-Verlag, mit J. Leker J und U. Diehl
  • Credit Rating und Risikomanagement - Vergleich und Weiterentwicklung der Analysekonzepte, Deutscher Universitäts-Verlag, 2004 (Dissertation)
  • Risikomanagement vor und in der Insolvenz, ZAP-Verlag, 2002, zusammen mit  J. Leker und T. Möhlmann-Mahlau
  • Zur Zertifizierbarkeit von Risikomanagement-Systemen, in: Der Betrieb, Heft 34, 2001, zusammen mit M. Weidemann
  • Unternehmensbeurteilung unter Anwendung traditioneller und neuer Verfahren der Bilanzanalyse, in: Der Betrieb, Heft 12, 1998, S. 585-590, zusammen mit J. Leker.