Erstklassig in allen Rankings »
  • Offene Studienberatung:
    Mo. bis Fr. von 14 - 16 Uhr

    mehr

BACHELOR-STUDIUM: WIRTSCHAFTSINFORMATIK (B.Sc.)


Praxisorientiertes IT-Knowhow für die Wirtschaft von morgen

An der Schnittstelle zwischen Wirtschafts- und Computerwissenschaft liefert die Wirtschaftsinformatik notwendige theoretische Grundlagen sowie technische Lösungen für aktuelle Herausforderungen in Industrie und Verwaltung. Als Form der angewandten Informatik befähigt dieses Studienprogramm dazu, praxisorientierte Lösungen für reale Probleme zu finden und damit auf die modernen Anforderungen einer digitalisierten Wirtschaft zu reagieren. Das breite Partnernetzwerk der FHDW Hannover unterstützt Studierende in ihrer Ausbildung sowie beim Berufseinstieg.

Update: Für gute bis sehr gute Abiturienten haben wir zum Studienstart Oktober 2020 noch unternehmensfinanzierte Plätze frei!

#nachgefragt - in drei Minuten erklärt: Bachelor Betriebswirtschaftslehre an der FHDW Hannover

Wirtschaftsinformatik – was ist das eigentlich?

In immer mehr Wirtschaftsunternehmen geht der Trend zur Voll- oder zumindest zur Teilautomatisierung. Das bedeutet: Mensch und Maschine arbeiten zunehmend Hand in Hand. Damit diese Zusammenarbeit gelingen kann, bedarf es qualitativ hochwertiger Informations- und Kommunikationssysteme (IuK), die einen intelligenten Datenaustausch ermöglichen.

Mit der Entwicklung, Anwendung und Wartung eben solcher IuK*-Technologien beschäftigt sich die Wirtschaftsinformatik. Als eine Form der angewandten Informatik schafft sie Strukturen zur Steuerung und Verarbeitung von Daten. Damit tragen Wirtschaftsinformatiker zur Kontrolle und Optimierung relevanter Entscheidungsprozesse in Wirtschaftsunternehmen bei.

*IuK-Technologien = Informations- und Komunikations-Technologien

Berufliche Perspektiven für Wirtschaftsinformatiker

Kein Unternehmen kommt heute noch ohne IuK-Technologien aus: Mitarbeiter kommunizieren über interne Messenger-Anwendungen, Kunden tätigen ihre Einkäufe über globale Shop-Systeme, Warenflüsse werden digital gesteuert, Unternehmenserfolge elektronisch gemessen und ausgewertet. An all diesen Schnittstellen agieren Wirtschaftsinformatiker, um neue Wege zu finden, wie Menschen besser mit und über Daten kommunizieren können.

Als Wirtschaftsinformatiker sind Sie damit überall dort gefragt, wo es gilt, Geschäftsmodelle an die Herausforderungen globaler und digitalisierter Märkte anzupassen. Die Nachfrage in diesem Tätigkeitsfeld ist bereits heute hoch, wird sich aber in den kommenden Jahren – bedingt durch den digitalen Wandel – noch weiter steigern.

Praktischer Studienbezug durch Kooperationsnetzwerke der FHDW Hannover

Für uns an der FHDW Hannover zählt neben theoretischem Fachwissen vor allem dessen praktische Relevanz. Der Vollzeitstudiengang wird daher von fünf integrierten Praxisphasen begleitet. In diesen erproben Sie sich darin, das theoretisch Erlernte auf reale Herausforderungen im Geschäftsalltag eines Wirtschaftsinformatikers anzuwenden. Darüber hinaus bietet Ihnen die FHDW Hannover ein starkes Netzwerk aus Kooperationspartnern der freien Wirtschaft. Zu diesem gehören renommierte Förderunternehmen wie TÜV Nord Service GmbH & Co. KG, IT.Niedersachsen, KIND Hörgeräte, Sennheiser, die VGH Versicherungen, Concordia Versicherung und viele mehr.

Unsere Partnerfirmen bieten Ihnen nicht nur die Möglichkeit zu interessanten Betriebspraktika. Zusätzlich vergeben viele von ihnen exklusive Stipendien an unsere Studierenden. Diese decken einen Großteil der Studienkosten ab und bieten Ihnen überdies die Gelegenheit, frühzeitig berufliche Kontakte zu knüpfen und Netzwerke für die eigene Karriere aufzubauen. Mehr dazu erfahren Sie im Abschnitt „Bewerbung, Kosten und Förderung“.

Inhalte und Schwerpunkte des Studiums

Softwaretechnik 
Durch ein Studium der Wirtschaftsinformatik erwerben Sie die methodische Fähigkeit, komplexe Fragestellungen aus verschiedenen Anwendungsbereichen zu analysieren und dafür Software-Systeme auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu entwickeln. Anhand größerer Integrationsprojekte erleben Sie die speziellen Probleme der Teamarbeit und erlernen den Umgang mit den dafür vorhandenen Lösungen in modernen, integrierten Entwicklungsumgebungen.

Informationssysteme
Weiterhin lernen Sie die aktuellen Architekturen und Standardkomponenten moderner Informationssysteme kennen. Auf diese Weise erwerben Sie die Kompetenz, abstrakte und  zukunftsweisende Modelle zu entwickeln, auf deren Basis (unternehmensübergreifende) Geschäftsprozesse effizient abgewickelt werden können.

Theoretische Grundlagen
Die Wirtschaftsinformatik fußt zu großen Teilen auf mathematischen Modellen. Durch Erarbeitung dieser Modelle wird es Ihnen möglich, fundamentale Strukturen aus unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaftsinformatik zu vergleichen, aufeinander zu beziehen und zielgerichtet weiterzuentwickeln.

Unternehmensführung
Egal ob Basiswissen für das eigene Start-Up oder Knowhow für die Führung weltweit agierender Konzerne: In Ihrem Studium lernen Sie alles, was Sie rund um Geschäftsmodelle sowie über die Führung von Unternehmen unterschiedlicher Größe und in verschiedenen Branchen wissen müssen. Dabei lernen Sie die vielfältigen betriebswirtschaftlichen Funktionsbereiche eines Unternehmens kennen – von der Beschaffung über die Produktion bis hin zum Vertrieb und Personalmanagement. Zudem reflektieren Sie die Sinnhaftigkeit wirtschaftlichen Handelns in einem wirtschaftsethischen Kontext.

Digital Business
Sowohl auf den globalen als auch den lokalen Märkten hat die Digitalisierung Einzug gehalten. Um den veränderten Anforderungen fachgerecht begegnen zu können, zeigen wir Chancen und Risiken des digitalen Wandels in der betrieblichen Praxis auf, etwa im Dienstleistungs- und Kundenmanagement. Darüber hinaus vermitteln wir Ihnen Kenntnisse und Fähigkeiten im Innovationsmanagement, um den künftigen Herausforderungen nicht nur bestens gerüstet begegnen, sondern sie zukunftsweisend mitgestalten zu können. Der Themenkomplex „Zukunftskompetenz Digitalisierung“ wird sich an verschieden Stellen Ihres Studiums wiederfinden, beispielsweise in den Modulen „Informationsinfrastrukturen“, „Geschäftsprozessmodellierung“, „Data Analytics“ oder auch „Ubiquitous Computing“.

Abschluss und Möglichkeiten der Weiterführung

Nach einem erfolgreich absolvierten Studium mit 210 ECTS-Leistungspunkten verleiht Ihnen die FHDW Hannover den Grad „Bachelor of Science (B.Sc.)“ im Fach Wirtschaftsinformatik. Der Bachelor ist berufsqualifizierend und erlaubt den direkten Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Für Studierende, die ihr Wissen in unserem weiterführenden Master-Studiengang „Information Engineering“ vertiefen möchten, verkürzt sich dank der breiten Wissensvermittlung, die bereits vom Bachelor abgedeckt wird, die Studienzeit um ein Semester. In nur insgesamt 18 Monate gelangen Sie damit zum „Master of Science (M.Sc.)“.

Voraussetzungen

Für eine Zulassung zum Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik benötigen Sie die Fachhochschulreife. Weiterhin prüfen wir Ihre Eignung über ein Auswahlverfahren. In diesem werden Ihre Englisch- sowie Logik- und Mathematikkenntnisse, aber auch Ihre sozialen Kompetenzen geprüft. Auf diese Weise lernen wir nicht nur Ihre fachlichen, sondern auch Ihre menschliche Eignung für einen Studiengang kennen, der gezielt auf die Übernahme von Führungsaufgaben in Wirtschaftsunternehmen vorbereitet.

Für Quereinsteiger aus Diplomstudiengängen bieten wir Einzelfallprüfungen an. Kontaktieren Sie uns hierzu gern jederzeit!

Dauer des Studiums

Für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik ist eine Regelstudienzeit von 3,5 Jahren vorgesehen. Dies entspricht 7 Semestern. Die reale Studiendauer wird bestimmt von der individuellen Arbeits- und Studiengeschwindigkeit eines jeden Studierenden.

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Das Studienprogramm beginnt jährlich im Oktober. Bewerbungen werden bis zum 15. September angenommen. Einen Anspruch auf einen Studienplatz gewähren wir nicht.

Bewerbung, Kosten und Förderung

Für ein Studium im Bachelor Wirtschaftsinformatik fallen Studiengebühren in Höhe von monatlich 690 € an. Studieninteressierten bieten wir die Möglichkeit der Förderung durch Partnerunternehmen aus dem Kooperationsnetzwerk der FHDW Hannover. Die Bewerbung auf einen Studienplatz im Allgemeinen und ein Stipendium im Besonderen läuft wie folgt ab:

Bei Bewerbung um einen Studienplatz an der FHDW Hannover sollten Sie mindestens im ersten Halbjahr Ihres Abschlussjahres sein und einen Notendurchschnitt von 2,9 oder besser nachweisen können. Schlechtere Noten können durch ein außerschulisches Engagement in Sport, Kultur oder Politik ausgeglichen werden. Die Bewerbung erfolgt online.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung laden wir Sie zu einem eintägigen Auswahlverfahren nach Hannover ein. An den dort stattfindenden Auswahlgesprächen sind häufig Vertreterinnen und Vertreter unserer Partnerunternehmen beteiligt. Gelingt es Ihnen, diese von Ihrer Motivation zu überzeugen, bieten Ihnen unsere Kooperationspartner im Anschluss an Ihre Zulassung ggf. ein Stipendium an. Dieses deckt die gesamten Studiengebühren ab. Zusätzlich wird vom Förderer ein monatliches Taschengeld an den Studierenden gezahlt.

Haben Sie in Ihrem Auswahlverfahren noch nicht das für Sie passende Partnerunternehmen gefunden, erhalten Sie nach Zulassung eine Übersicht mit vakanten Nachwuchsstellen in unseren Partnerunternehmen. Dort können Sie sich nach eigenem Ermessen vorstellen und auf diese Weise um ein Stipendium bewerben.

Bitte beachten Sie, dass wir keinen Anspruch auf ein Stipendium gewähren können.


AbschlussbezeichnungBachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit3,5 Jahre
StudienbeginnOktober eines Jahres
Gebühren/EntgelteDie Studiengebühren von 690€/Monat übernehmen die Kooperationspartner der FHDW Hannover.
StudienkonzeptVollzeitstudiengang mit sechs integrierten Praxisphasen
ZugangsvoraussetzungFachhochschulreife
StudienortHannover
Eignungsfeststellung
Auswahlkriterien
Auswahlverfahren (Englischkenntnisse, Mathematikkenntnisse, soziale Kompetenzen, gemäß Zulassungsordnung)
Übergänge zum herkömmlichen StudiensystemEinzelfallprüfung für Quereinsteiger aus Diplomstudiengängen
Akkreditierung (staatlich anerkannt)durch ZEvA


Nächster Bachelor-Info-Abend:


Bei Fragen zum Studium oder zur Bewerbung wenden Sie sich bitte direkt an:

Photo of  Sabine Jentsch Sabine Jentsch
 0511 28483 76


Die aktuelle Informationsbroschüre zum Studiengang Wirtschaftsinformatik zum Download.

Download

Studieninhalte, Lernziele & Lerninhalte
Die detaillierten, tabellarisch zusammengefassten Inhalte und Ziele des Studiengangs Wirtschaftsinformatik können Sie sich hier herunterladen:

Studieninhalte Wirtschaftsinformatik

Noch Firmenstipendien frei - jetzt bewerben!
Für Studienanfänger, die im Oktober 2018 beginnen wollen, stehen noch einige gut bezahlte Studienplätze für Informatik/Wirtschaftsinformatik zur Verfügung. Förderunternehmen wie TÜV Nord Service GmbH & Co. KG, VHV Versicherungen, Talanx Service AG, ivv GmbH, Concordia Versicherung, HannIT, KIND Hörgeräte, IT.Niedersachsen übernehmen für die Stipendiaten die gesamten Studiengebühren, zahlen ein monatliches Taschengeld und bieten in ihren Unternehmen auch eine langfristige Berufsperspektive.

Bewerber für diese Stipendien sollten ein überdurchschnittliches Abitur nachweisen, besonders motiviert und engagiert sein und auch außerhalb ihrer Ausbildung in Sport, Politik oder sozialen Organisationen mitarbeiten.

Mehr Infos unter Telefon 0511 28483-76.